WERKSTATTGESPRÄCH AM Sa, 14.Dezember 2013, ab 19:00h

Wenn man bedenkt, dass es eigentlich um ‚Nichts‘ geht, wird hier viel Wind gemacht um etwas, was wir letztlich selber sind. Aber das ist genau der Punkt: wir selber — als einzelne — sind die ‚blinden Flecken‘ im Gesamtgeschehen. Wir erleben die Welt als ‚Betrachter‘, als ‚Opfer‘, irgendwo vielleicht auch als ‚Mitgestalter‘, aber was wissen wir tatsächlich über uns als ‚Dabeiseiende‘? Tatsächlich könnten wir Menschen mittlerweile die Geschichte ‚anhalten‘, sie in einem wichtigen Teilbereich zu einem ‚Stillstand‘ bringen. Aber wer sind wir überhaupt?

EINLADUNG MAL ALS COMIC…

Ankündigung Sa, 14.Dez.2013

Ankündigung Sa, 14.Dez.2013 (Version 2.0; Datum war falsch, Andere Schriftform)

ODER ALS SONG …
Announcement for Dec-14, 2013, 19:00h, Down in the Confetti 2.0.(RUM100%). ‚RUM‘ steht für Radically Unplugged Music‘, d.h. diese Musik entsteht ohne Plan, ohne Üben, ohne Noten, ohne Korrekturen. Im Begleitkomentar zu dem Song heisst es: „Started first with some drums, continued with the piano, added an eBass, then I generated the voice of the announcement from the comic, added two guitars, finally a flute, and removed then again the drums, because the sound was to dirty. That’s it. OK, my English is has many flaws, the overall sound is’nt really what I wanted, but time was over. I finished everything.“ Korrektur: Im englischen Texte wird das Datum falsch angegeben: ‚Thursday‘ anstatt ‚Saturday‘.

TERMIN und ORT

Am Samstag, den 14.Dezember 2013 findet um 19:00h das nächste öffentliche Werkstattgespräch zum Blog statt. Adresse: Bistro Confetti 2.0, Frankfurterstrasse 16, 61137 Schöneck. Unkostenbeitrag 5€ (für den Raum). Parken im Umfeld.

IDEE

Die Suche nach dem neuen Weltbild geht weiter: Texte, Gespräche, experimentelle Musik. Jede(r) ist ein Experte. Die Wahrheit liegt im Ganzen.

RÜCKBLICK

Ein Bericht vom letzten Treffen findet sich HIER.

PS: Es gibt erste Gespräche über ein Werkstattgespräch in Berlin im März….

Einen Überblick über alle Blogeinträge nach Titeln findet sich HIER.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Werkstattgespräch von cagent. Permanenter Link des Eintrags.

Über cagent

Bin Philosoph, Theologe, Kognitionswissenschaftler und hatte seit 2001 eine Vertretungsprofessur und ab 2005 eine volle Professur im Fachbereich Informatik & Ingenieurswissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences inne. Meine Schwerpunke ab 2005 waren ‚Dynamisches Wissen (KI)‘ und ‚Mensch Maschine Interaktion (MMI)‘. In dieser Zeit konnte ich auch an die hundert interdisziplinäre Projekte begleiten. Mich interessieren die Grundstrukturen des Lebens, die Logik der Evolution, die Entstehung von Wissen (‚Geist‘), die Möglichkeiten computerbasierter Intelligenz, die Wechselwirkungen zwischen Kultur und Technik, der mögliche ‚Sinn‘ von ‚Leben‘ im ‚Universum‘. Ab 1.April 2017 bin ich emeritiert. Neben ausgewählten Lehrveranstatungen widme ich mich jetzt noch mehr den Themen des Blogs, ergänzt um Vorträge, Philosophiewerkstat, Philosophy-in-concert Events sowie einem wissenschaftlichen Buchprojekt. In der Zeit vor 2001 war ich Gründer, Kognitionswissenschaftler, Künstler, Philosoph und Theologe …

Schreibe einen Kommentar