EINLADUNG PHILOSOPHIEWERKSTATT AM SA 12.April 2014 19:00h

Letzte Änderung: 7.4.2014, 06:20h

Die nächste Philosophiewerkstatt findet am 12.April2014 statt:

Einladung zur Philosophiewerkstatt am 12.April2014

Einladung zur Philosophiewerkstatt am 12.April2014

MEMO vom 8.März 2014

Ein kurzer Bericht zur letzten Philosophiewerkstatt vom 8.März 2014 findet sich HIER. Aber, was sind schon ‚dürre Worte‘ .. 🙂 … Dabei sein ist alles…

DIREKT RELEVANT FÜR DEN 12.April 2014

Alles deutet daraufhin, dass das Thema ‚Nichtbewusstsein‘ sich zu einem zentralen Thema bei der nächsten Sitzungen mausert. Ein Indiz dafürist, dass mindestens die folgenden Blogeinträge seit dem 8.März 2014 um dieses Thema kreisen:

HINWEIS: uffmm.org

Da ich meine speziellen wissenschaftlichen Themen vermehrt in meinem Wissenschaftsblog diskutiere, könnte es für den einen oder die andere interessant sein, sich dort auch um zu schauen.

HINWEIS: Abonenntenzahlen

Seit heute morgen (25.3.) wurde die ‚magische Zahl‘ von mehr als 5000 registrierten Abonnenten überschritten. Einerseits bedeutet dies nichts, da dieser Blog ja radikal nicht-kommerziell ist, andererseits kann es vielleicht dazu beitragen, die Plattform in Richtung von noch mehr offener und kritischer Information auszubauen (am 5.4.2014 waren es 5934).

Einen Überblick über alle bisherigen Blogeinträge nach Titeln findet sich HIER.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Philosophiewerkstatt von cagent. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über cagent

Bin Philosoph, Theologe, Kognitionswissenschaftler und hatte seit 2001 eine Vertretungsprofessur und ab 2005 eine volle Professur im Fachbereich Informatik & Ingenieurswissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences inne. Meine Schwerpunke ab 2005 waren 'Dynamisches Wissen (KI)' und 'Mensch Maschine Interaktion (MMI)'. In dieser Zeit konnte ich auch an die hundert interdisziplinäre Projekte begleiten. Mich interessieren die Grundstrukturen des Lebens, die Logik der Evolution, die Entstehung von Wissen ('Geist'), die Möglichkeiten computerbasierter Intelligenz, die Wechselwirkungen zwischen Kultur und Technik, der mögliche 'Sinn' von 'Leben' im 'Universum'. Ab 1.April 2017 bin ich emeritiert. Neben ausgewählten Lehrveranstaltungen (z.B. 'Meditation als kulturelle Praxis' und 'Kommunalplanung und Gamification. Labor für Bürgerbeteiligung') widme ich mich weiterhin der Fertigstellung eines Buches zum integrierten Engineering (uffmm.org), zur Erstellung einer SW-Plattform für diese Theorie als Anwendung für eine 'Experimentelle generative Kulturanthropologie' (uffmm.org) und der Weiterentwicklung meines philosophischen Ansatzes (cognitiveagent.org).

Schreibe einen Kommentar