CORONA UPDATE. Notiz

Journal: Philosophie Jetzt – Menschenbild
ISSN 2365-5062, 2.Februar 2022
URL: cognitiveagent.org, Email: info@cognitiveagent.org
Autor: Gerd Doeben-Henisch (gerd@doeben-henisch.de

Vorbemerkung

Zu Beginn der Covid19 Pandemie (was viele kritisieren, es sei ja nur eine ‚Endemie‘, nichts mehr als eine ‚gewöhnliche Grippe‘) hatte ich versucht, mit einer eigenen Covid19-Seite [1] mir selbst einen Überblick zu den verschiedenen Aspekten von Covid19 zu verschaffen. Im Laufe der Zeit musste ich dann aber feststellen, dass die Menge der hierzu einschlägigen Berichte und Dokumentationen pro Tag so umfangreich war, dass ich da mit meiner geringen Zeit nicht mithalten konnte. Also musste ich darauf vertrauen, dass es genügend Institutionen gibt, die diese Datenflut einigermaßen sachgerecht screenen, zusammenfassen und das Wichtigste darstellen. Im Laufe der Zeit konnte ich feststellen, dass das von vielen oft hart kritisierte RKI (Robert-Koch-Institut) mit Abstand die umfangreichsten, detailliertesten und methodisch voll transparenten Daten zur Verfügung stellt, die man in Deutschland bekommen kann.[2] Zusätzlich musste ich feststellen, dass ich — obgleich ich selbst als Wissenschaftler verstehe — im Kontext von Covid19 auf so viele Aspekte traf, die oft ein Spezialwissen erfordern, dass ich mir irgendwann eingestehen musste, dass ich viele Sachverhalte nicht wirklich einordnen konnte (und natürlich auch heute nicht kann). Eine Orientierung in unserer heutigen sehr komplexen und schnell sich ändernden Welt geht nur, wenn es andere gibt, die über das jeweilige Spezialwissen verfügen, denen man ‚vertrauen‘ kann. Wenn es diese anderen nicht gibt, dann zerbricht eine Gesellschaft ‚an sich selbst‘: ein einzelner kann eine komplexe Vielfalt niemals ersetzen; genau das heißt ‚Gesellschaft‘; zusammen ist man stark, alleine ist man schwach. Schnelle Parolen mögen bei einzelnen zwar ‚Ängste‘ beruhigen, sie bieten aber nicht wirklich die Antworten, die wir als Gesellschaft brauchen. Insofern ist Gesellschaft Chance und Risiko zugleich.

INFIZIERT – HOSPITALISIERT – GESTORBEN

Einfache OpenLibre-Grafiken anhand der Excel-Daten des RKI aus [7]

Während in der obersten Grafik — Zeit Okt.2020 bis Jan 2022 — die Zahl der Infizierten mit der omikron-Variante von Covid19 dramatisch angestiegen ist, verbleibt die Zahl der Hospitalisierten mit Symptomen weitgehend niedrig.

Im mittleren Bild wird die Zahl der Hospitalisierten (Spalte O) der Zahl der Verstorbenen (Spalte P) gegenüber gestellt. Man sieht hier eine gewisse ‚Parallelität‘ beider Kurven (ein Korrelationskoeffizient von 0.9)[9].

Bei näherer Betrachtung (Bildung des Durchschnittswertes aller Werte und dann Differenzbildung mit jedem Wert einzeln) zeigt sich aber, dass die Sterberate zu Beginn (vor omikron) dramatisch viel höher war und seit der Kalenderwoche 53 von 2021 deutlich niedriger ist oder gar weiter abnimmt.

Hospitalisierung nach Altersgruppen – Belegung Intensivbetten

Einfache LibreOffice Grafik zu den Excel-Daten vom RKI-Bericht aus [7] und zu den Altersgruppen bei der Hospitalisierung und die Belegung der Intensivbetten aus dem Wochenbericht zum 27.Januar 2022 [4]

In der oberen Grafik kann man sehen, dass die Hospitalisierungsrate stark Altersabhängig ist. Bis zu 14 Jahren ist sie sehr niedrig, und steigt dann mit dem Alter sehr an. Während die allgemeinen Spitzen über 14 Jahre letztlich deutlich abnehmen ist bei den bis 14-Jährigen ein leichter Anstieg zu erkennen. Das könnte u.U. auf eine Verschiebung hindeuten.

In der unteren Grafik kann man die Belegung der Intensivbetten beobachten. Generell korreliert diese Kurve mit der Kurve der Menschen mit Symptomen im Krankenhaus.

Intensivstation: Geimpft – Ungeimpft

Aufschlüsselung der Belegung von Intensivstationen samt Sterbefällen nach Geimpften und Nicht-Geimpften nach [4]. Hinweis: Die Erfassung nach ‚Geimpft – nicht Geimpft‘ wird erst seit Dez 2021 vorgenommen (ziemlich spät!). Im übrigen sind alle Daten mit Unschärfen verbunden, weil das komplexe Meldesystem bislang keine 100%ige Genauigkeit zulässt.

Diese letzte Tabelle ist insofern von Interesse, als oft behauptet wird, dass es ja egal sei, ob man geimpft sei oder nicht, da die Zahl der Geimpften in Krankenhäusern oder dann sogar auf Intensivstationen genauso hoch — oder sogar höher — sei als die Zahl der Ungeimpften. Dies würde — auf den ersten Blick! — auch durch obige Tabelle bestätigt werden.

Allerdings muss man sich die Frage stellen, welchen Anteil die Ungeimpften mit Symptomen in Krankhäusern (= 345) an der Gesamtgruppe der Ungeimpften in der Bevölkerung (= 20.3 Mio) haben und entsprechend die Grundgeimpften und Aufgefrischten (=542) an der Gesamtbevölkerung (=61.17 Mio). Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ungeimpfter durch Infektion mit Symptomen in ein Krankenhaus (oder gar Intensivstation) kommt liegt (grob) bei 20.3:83.2, also ca. bei 0.25, und die Wahrscheinlichkeit für einen Geimpften bei 61.2:83.2, also bei ca. 0.75, ohne die Berücksichtigung von sonstigen Umständen. Danach müssten ca. 9x so viele Geimpfte in Krankenhäusern landen wie Ungeimpfte. Tatsächlich ist das Verhältnis von Ungeimpften zu Geimpften aber 1:1.5, also es sind dramatisch weniger Geimpfte im Krankenhaus als sie rein kombinatorisch sein müssten. Dafür kann es natürlich viele Ursachen geben, aber Fakt ist erst einmal, dass anteilmäßig dramatisch viel weniger Geimpfte mit Symptomen im Krankenhaus landen wie Ungeimpfte.

ANMERKUNGEN

[1] Meine persönliche Covid19-Seite zu Beginn der Pandemie: https://www.cognitiveagent.org/2020/12/14/meine-sars-cov-2-covir-19-seite/

[2] Was ich im Vergleich dazu von vielen Corona-Gegnern hören und lesen konnte, wirkte auf mich dagegen bislang sehr schwach, willkürlich, ohne wirkliche Daten. Aber vielleicht irre ich mich hier; wer weiß das schon.

[3] Allgemeine Übersicht des RKI zu Covid19: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html;jsessionid=3DC820BF0550C5A7ADE582A9CD979BCB.internet091#doc13490882bodyText12

[3b] SARS-CoV-2: Virologische Basisdaten sowie Virusvarianten: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Virologische_Basisdaten.html

[4] Wöchentlicher Lagebericht des RKI vom 27.Januar 2022: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-01-27.pdf?__blob=publicationFile

[5] Überblick über das Intensivregister Deutschland mit Links auf verfügbare Daten: https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/downloads

[6] Trendreihen des Intensivregisters: file:///C:/Users/gerd_2/Downloads/DIVI_Intensivregister_Report.pdf

[7] COVID-19-Fälle nach Meldewoche und Geschlecht sowie Anteile mit für COVID-19 relevanten Symptomen, Anteile Hospitalisierter/Verstorbener und Altersmittelwert/-median (Tabelle wird jeden Donnerstag aktualisiert), 26.Januar 2022: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Klinische_Aspekte.html

[8] Bevölkerung Deutschland nach Statistischem Bundesamt 2021: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/_inhalt.html

[9] Korrelationskoeffizient in der Wikipedia DE: https://de.wikipedia.org/wiki/Korrelationskoeffizient

DER AUTOR

Einen Überblick über alle Beiträge von Autor cagent nach Titeln findet sich HIER.

Über cagent

Bin Philosoph, Theologe, Kognitionswissenschaftler und hatte seit 2001 eine Vertretungsprofessur und ab 2005 eine volle Professur im Fachbereich Informatik & Ingenieurswissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences inne. Meine Schwerpunke ab 2005 waren 'Dynamisches Wissen (KI)', 'Mensch Maschine Interaktion (MMI)' sowie 'Simulation'. In dieser Zeit konnte ich auch an die hundert interdisziplinäre Projekte begleiten. Mich interessieren die Grundstrukturen des Lebens, die Logik der Evolution, die Entstehung von Wissen ('Geist'), die Möglichkeiten computerbasierter Intelligenz, die Wechselwirkungen zwischen Kultur und Technik, der mögliche 'Sinn' von 'Leben' im 'Universum'. Ab 1.April 2017 bin ich emeritiert. Neben ausgewählten Lehrveranstaltungen (z.B. 'Meditation als kulturelle Praxis' und 'Kommunalplanung und Gamification. Labor für Bürgerbeteiligung') arbeite ich zunehmend in einem integrierten Projekt mit Theorie, neuem Typ von Software und gesellschaftlicher Umsetzung. Die einschlägigen Blogs sind weiter cognitiveagent.org, uffmm.org sowie oksimo.org

Schreibe einen Kommentar