EINLADUNG ZUR PHILOSOPHIEWERKSTATT. So 12.Nov. 2017, 15:00 – 18:00h, Sitzung Nr.29

JUBILÄUM: 5 Jahre Philosophie-Werkstatt !

Auch wenn es keine spezielle Feier geben wird, so sei doch angemerkt, dass vor ziemlich genau 5 Jahren, am 9.November 2013, die erste Philosophie-Werkstatt zum Blog ‚Philosophie Jetzt – Menschenbild‘ stattgefunden hat. Diese fünf Jahre zeichnen eine ‚Leuchtspur‘ von unterhaltsamen, anregenden, herausfordernden Gesprächen von sehr vielen unterschiedlichen Menschen. Lassen wir uns von der Zukunft weiter überraschen.

THEMA

Seit der letzten Philosophie-Werkstatt hat es viele Beiträge im Blog ‚Philosophie Jetzt – Menschenbild‘ gegeben, die das Thema mit der Wahrheit unterschiedlich weiter dekliniert haben.

Ein sehr grundlegender Beitrag ist jener mit dem merkwürdigen Titel „PLANET SOFTWARE, REISE ZUM. Philosophisch, Poetisch, …. Wer sich vom Titel nicht abschrecken lässt, wird in eine Weltsicht geführt, die das globale Phänomen der ‚Digitalisierung‘ mal ganz anders beleuchtet; vielleicht können Sie danach auch zustimmen, dass die Rede von der ‚Digitalisierung‘ eigentlich grob irreführend ist.

Eine andere Perspektive im Kontext der Wahrheitsfrage wird gerade im kommenden vierten Konzert der Philosophy-in-Concert Reihe ausprobiert. Dort kommen im Rahmen des philosophischen Konzerts zwei Computerprogramme zum Einsatz. Sie demonstrieren drei grundlegende Verhaltensweisen: (i) Zufälliges Verhalten (normalerweise wird es grandios scheitern, bei einer genügend großen Zahl wird es immer gewinnen); (ii) Ein Verhalten mit einer festen Regel (100% effektiv, wenn es passt, 100% Versagen, wenn es nicht passt); (iii) Eine Regel, die ‚lernen‘ kann: das klingt vielversprechend, wer aber ist der Lehrer/ die Lehrerin?

Lassen Sie sich überraschen, was am Sonntag zum Thema wird. Da kein Thema bei der letzten Sitzung festgelegt wurde (fest Regel :-)), darf jetzt gewürfelt werden (Zufall :-)). Wahrscheinlich wird der Zufall in diesem Fall ‚inspiriert‘ sein ….

WO

INM – Institut für Neue Medien, Schmickstrasse 18, 60314 Frankfurt am Main (siehe Anfahrtsskizze). Parken: Vor und hinter dem Haus sowie im Umfeld gut möglich.

WER

Einleitung und Moderation: Prof.Dr.phil Dipl.theol Gerd Doeben-Henisch (Prof.emeritus Frankfurt University of Applied Sciences, Mitglied im Vorstand des Instituts für Neue Medien)

ZEIT

Beginn 15:00h, Ende 18:00h. Bitte unbedingt pünktlich, da nach 15:00h kein Einlass.

ESSEN & TRINKEN

Es gibt im INM keine eigene Bewirtung. Bitte Getränke und Essbares nach Bedarf selbst mitbringen (a la Brown-Bag Seminaren)

EREIGNISSTRUKTUR

Bis 15:00h: ANKOMMEN

15:00 – 15:30h GEDANKEN ZUM EINSTIEG

15:30 – 16:00h: REINKOMMEN: Erste Fragen, Kommentare, um in das Thema hinein zu kommen.

16:00– 16:20h: Zeit zum INDIVIDUELLEN FÜHLEN (manche nennen es Meditation)

16:20 – 16:30h: ASSOZIATIONEN INDIVIDUELL (privat)

16:30 – 17:15h: Erste GESPRÄCHSRUNDE (Mit Gedankenbild/ Mindmap)

17:15 – 17:25h: BEWEGUNG, GETRÄNKE, REDEN

17:25– 17:55h: Zweite GESPRÄCHSRUNDE (Mit Gedankenbild/ Mindmap)

17:55 – 18:00h:: AUSBLICK, wie weiter

Ab 18:00h VERABSCHIEDUNG VOM ORT

Irgendwann: BERICHT(e) ZUM TREFFEN, EINZELN, IM BLOG (wäre schön, wenn)

Irgendwann: KOMMENTARE ZU(M) BERICHT(en), EINZELN, IM BLOG (wäre schön, wenn)

Siehe das MEMO zur Sitzung vom 12.Nov. 2017.

KONTEXTE

Einen Überblick über alle Einträge zur Philosophiewerkstatt nach Titeln findet sich HIER.

Einen Überblick über alle Themenbereiche des Blogs finden sich HIER.

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Philosophiewerkstatt von cagent. Permanenter Link des Eintrags.

Über cagent

Bin Philosoph, Theologe, Kognitionswissenschaftler und hatte seit 2001 eine Vertretungsprofessur und ab 2005 eine volle Professur im Fachbereich Informatik & Ingenieurswissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences inne. Meine Schwerpunke ab 2005 waren ‚Dynamisches Wissen (KI)‘ und ‚Mensch Maschine Interaktion (MMI)‘. In dieser Zeit konnte ich auch an die hundert interdisziplinäre Projekte begleiten. Mich interessieren die Grundstrukturen des Lebens, die Logik der Evolution, die Entstehung von Wissen (‚Geist‘), die Möglichkeiten computerbasierter Intelligenz, die Wechselwirkungen zwischen Kultur und Technik, der mögliche ‚Sinn‘ von ‚Leben‘ im ‚Universum‘. Ab 1.April 2017 bin ich emeritiert. Neben ausgewählten Lehrveranstatungen widme ich mich jetzt noch mehr den Themen des Blogs, ergänzt um Vorträge, Philosophiewerkstat, Philosophy-in-concert Events sowie einem wissenschaftlichen Buchprojekt. In der Zeit vor 2001 war ich Gründer, Kognitionswissenschaftler, Künstler, Philosoph und Theologe …

Schreibe einen Kommentar